Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint
Der Pfarrsprengel AM PRENZLAUER BERG

Gemeinsam mit unseren Nachbargemeinden  St. Bartholomäus Berlin und Immanuelgemeinde in Berlin bilden seit dem 1. August 2014 wir einen Pfarrsprengel.

Unsere Gemeinde liegt in Berlin-Prenzlauer Berg im Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte. An den beiden Standorten Advent-Kirche und Zachäus-Ladenkirche können Sie sich an unserem regen Gemeindeleben mit Angeboten für alle Generationen beteiligen. Wir feiern Gottesdienste in der Regel an jedem Sonntag um 9:30 Uhr in der Zachäus-Ladenkirche und um 11:00 Uhr in der Advent-Kirche. Sie sind herzlich eingeladen.

Hinweis auf neue Webseite:

Seit kurzem haben wir im Pfarrsprengel eine sich im Aufbau befindliche neue Webseite. Sie finden dort Informationen zu unseren drei Gemeinden.
Besuchen Sie uns unter: www.evkap.de - Vielen Dank.

10 Benefiz für die Sanierung der W. Sauer Orgel op. 1695 in der Ev. Advent-Kirche

Konzerte / Vortrag / Lesungen 2018/2019

Namhafte Künstler*innen aus der unmittelbaren Nachbarschaft der Kirche sowie Benefizveranstaltungen die Sanierung unserer Orgel in der Ev. Advent-Kirche zu ermöglichen. Von Mai 2018 bis Febr. 2019 wird dazu monatlich die Ev. Advent-Kirche im Prenzlauer Berg mit seltenen, sowie bekannten Klängen, Programmen, Lesungen, Bildern bespielt.

Das Benefizprogramm (PDF zum Download)

Der Eintritt ist frei. Mit Ihrer Spende am Ausgang helfen Sie uns bei der Finanzierung der Orgelsanierung.

Die Orgel der Ev. Advent-Kirche: Das ursprüngliche Instrument von 1911, von der Orgelbaufirma Wilhelm Sauer (Frankfurt/Oder) erbaut, war eine romantische Orgel. Sie wurde, wie auch ein Großteil der Kirche, erst durch den Krieg, anschließend durch

Metalldiebstahl zerstört. 1952 baute Firma Sauer eine völlig neue Orgel dem Klangbild der 50er Jahre entsprechend: obertönig, scharf und laut. 2019 wird die Orgel gereinigt. Dazu müssen sämtliche Pfeifen ausgebaut werden. Die Zungenstimmen werden in der Orgelbauwerkstatt überholt. Zum Schluß wird die Orgel nachintoniert. Wir streben nun ein weicheres, grundtönigeres Klangbild an. (Isabel Pauer)

Spendenkonto für die Orgel der Ev. Advent-Kirche:
Empfänger: KVA Berlin Mitte-Nord'
Konto: Evangelische Bank
IBAN: DE16 5206 0410 3903 9955 77
Verwendungszweck: Orgel 0141/021004.2100
Spendenbescheinigungen sind im Gemeindebüro der Ev. Advent-Zachäus-Kirchengemeinde, Danziger Str. 201-203, 10407 Berlin erhältlich.

buero(at)advent-zachaeus.de

Das aktuelle Portal Nr. 14 - März - Mai 2019

Aus dem Inhalt

Titelthema „Unser Europa“
04  Kirche und Europa
06  Blick aus den Partnergemeinden
08  Statements aus dem Sprengel

Aus dem Pfarrsprengel
12  Benefiz-Reihe für die Sauer-Orgel in Immanuel
13  Konfirmandinnen und Konfirmanden 2019
14  Familienkirche im Kiez
16  Wanderausstellung der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen »Religion: Evangelisch«
21  Ehrenamtspreis für das Team von Laib und Seele
21  Das Bibelgespräch Am Prenzlauer Berg
26  „So viel du brauchst“ Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit
26  Dinner Church

Aus der Advent-Zachäus Gemeinde
22  Orgelsanierung in Advent
23  Freiwilligendienst in Londoner Gemeinde
23  Führung durch die Berliner Moderne

Aus den Gemeinden Immanuel & St. Bartholomäus
27  Grabmusik am Karfreitag
28  Gartentag in Immanuel
29  Kindersingen und Baumgottesdienst
30  Termine & Treffen Regelmäßige Veranstaltungen

Download Portal Nr. 14

Gottesdienste, Veranstaltungen & Termine

Karl-Heinz Steinle »Räume für Träume: Treffpunkte und Freiräume für Lesben, Schwule und Trans*Personen«

Di, 9.7. 19:30 Uhr
  • Streichholzbriefchen Pub 13 in Tübingen, 1969
Gemeindesaal der Advent-Kirche Berlin-Prenzlauer Berg
Danziger Straße 201/203
10407 Berlin
Link zu Google Maps
Art der Veranstaltung / Kategorie
Vorträge/Podiumsdiskussionen/Gesprächsrunden/Lesungen
Interpret(en)
Dr. Karl-Heinz Steinle
Zielgruppe
Alle
Besondere Hinweise
Obwohl 1945 bald nach Kriegsende – in den Großstädten der Bundesrepublik – Lokale für Lesben, Schwule und Trans*Personen öffneten, blieben ihre Lebenswelten bis weit in die 1970er größtenteils auf geschützte oder private Räume beschränkt. In Ausnahmefällen sind solche Räume ein Begriff der Forschung. Die Adresse eines aufgeschlossenen Vereins, einer gut sortierten Buchhandlung, eines Jahrgangs im Schwesternwohnheim oder einer Privatwohnung als Treffpunkt stand und fiel mit einzelnen Personen. Wie können Freiräume für den Zeitraum 1945 bis 1970 ausfindig gemacht werden? Wo waren sie, wie sahen sie aus, wie machten sie auf sich aufmerksam, wie waren sie zugänglich, wer waren die Gäste, wer war für sie verantwortlich, wer hat sie etabliert und verteidigt?
Eingetragen von:
Ev. Advent-Zachäus-Kirchengemeinde Berlin
Danziger Straße 201/203
10407 Berlin
http://www.advent-zachaeus.de
Name des Ansprechpartners

Letzte Änderung am: 14.04.2019